Chagall und die Glasfenster - Kirchenfenster

 

Zitat: " wenn ich aus dem Herzen heraus arbeite, gelingt fast alles."

" Für mich stellt ein Kirchenfenster die durchsichtige Trennwand zwischen meinem Herzen und dem Herz der Welt dar."

Chagall führte die Glasmalerei mit seiner Malweise zu neuer Blüte.

 

 

 

 

Stiftskirche St. Stephan mit den Chagall  Chorfenstern

Meditative Blautöne, ergänzt durch das Zusammenspiel von Grün-, Gelb-, und Rottönen tragen zur Lebendigkeit der Darstellungen bei.

St. Stephan ist die einzige deutsche Kirche, für die  Marc Chagall   Fenster schuf.


 

Bis zu seinem Tod 1985 schuf Chagall insgesamt 9 Fenster, die in ihren verschiedenen leuchtenden Blautönen biblische Gestalten darstellen. Chagall sah seine Arbeit als Beitrag zur jüdisch-deutschen Aussöhnung . St. Stephan wählte er wegen seiner Freundschaft zum damaligen Pfarrer von St. Stephan, Monsignore Klaus Mayer.Das letzte Fenster konnte Chagall nicht beenden. Nach seinem Tod wurde die Arbeit von einigen seiner Schüler fortgesetzt.

 

Chagall auf einer Briefmarke

zu sehen: der Frieden GlasfensterNew York United Nations zum Andenken an Dag Hammarskjöld und die 15 Menschen, die mit ihm bei einem Flugzeugunglück starben

 

Chagallfenster Chicago

Die Glasmalerei, die Chagall erst im Alter von fast 70 Jahren entdeckte, sollte zur enormen Popularität einen wesentlichen Beitrag leisten.

Glasmalerei ist eine Kunst, die an den Künstler höchste Ansprüche stellt.

Die enorme Farbenpracht und und Komposition der Glasfenster faszinierten Chagall, so dass er sich wie andere Künstler seiner Zeit (Braque, Villon, Leger) damit auseinandersetzen wollte.

1958 lernte Chagall  den Glaskunstmeister Charles Marq kennen. Die erste Frucht dieser langjährigen Zusammenarbeit Mit Marq waren die Fenster für die Kathedrale Saint-Etienne in Metz mit biblischen Themen wie Die Schöpfung, Das Opfer Abrahams, Moses vor dem brennenden Dornbusch, König David, Die Propheten, Die Vertreibung aus dem Paradies.

Es war für Chagall eine große Ehre, dass er als Jude mit der Darstellung biblischer Themen in einer aus dem 13. Jahrhundert errichteten Kathedrale bedacht wurde.

Seine bedeutendste Leistung in Sachen Kirchenfenster waren sicherlich die 12 Buntglasfenster, die 1960 von Dr. Myriam Freund, der Präsidentin der "Hadassah", der amerik. zionistischen Frauenorganisation für die Synagoge des von dieser Organisation unterstützten Klinikums in Jerusalem in Auftrag gegeben wurde.

Die Themen sind die 12 Stämme Israels, zu betrachten hier

 

Für das "Time Magazin"waren diese Fenster eine Offenbarung in Glas.

Die Fenster wurden 1961 auf einem Geläde des Luvre ausgestellt , dann im Museum of modern Art in New York. Erst 1962 wurden sie in Jerusalem ihrer eigentlichen Bestimmung übergeben.

 

Kathedrale in Metz mit Chagallfenstern

Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies, Fenster Metz

 

Sämtliche Glasfenster Chagalls, einschließlich seiner dazu gemachten Vorstudien und der endgültigen Entwürfe, sind von Sylvie Forestier, der Direktorin des Musée National Message Biblique Marc Chagall in Nizza in einem Werkverzeichnis zusammengestellt worden, das auch in deutscher Sprache veröffentlicht wurde.