Künstlerbiografie

Franz Marc

1880-1916

 

foto franz marc

 

Franz Marc wurde am 8. Februar 1880 in München geboren. Sein Vater arbeitete als Professor an der Akademie der Schönen Künste. Ursprünglich wollte Franz Priester werden. Dann wollte er Philosophie studieren. Aber beide Pläne wurden aufgegeben und im Jahre 1900 schrieb er sich an der Münchener Kunstakademie ein.

Paris war zu jener Zeit das Kunstzentrum schlechthin. Der Impressionismus hatte die traditionelle Kunstwelt revolutioniert. Für einen fortschrittlichen jungen Künstler war deshalb eine Reise nach Paris zum Studium der modernen Maler wie van Gogh, Monet oder Gauguin ein "muss". Auch Franz Marc reiste mehrmals nach Paris - zuerst 1903 und dann erneut 1907 und 1912. Er war von den französischen Malern sehr beeindruckt.

 

Franz Marc wird in der Kunstgeschichte für immer als Maler von Tieren in kräftigen Farben und simplifizierten, beinahe kubistischen Formen in Erinnerungg bleiben. Gemälde wie die Roten Pferde vermitteln ein Gefühl von Schönheit und Perfektion. Franz Marc starb im ersten Weltkrieg im Alter von nur 36 Jahren.

Zusammen mit Wassily Kandinsky, den er an der Kunstakademie getroffen hatte, gründete Franz Marc die Künstlervereinigung Der Blaue Reiter. Andere Mitglieder waren Gabriele Münter und Alexeji Jawlensky. Später kamen noch August Macke und Paul Klee hinzu.

Für Franz Marc wurde die Gruppe sowas wie eine Heimat. Er hatte plötzlich Gefährten mit denen er seine Ideen über Kunst austauschen konnte. Franz Marc entwickelte eine enge Freundschaft mit Kandinsky und mit August Macke. Die Gruppe hatte auf Marcs Kreativität einen sehr positiven Einfluss. Sein künstlerisches Schaffen explodierte geradezu - sowohl in Qualität wie auch in Quantität.

Beinahe alle Kunstwerke von Franz Marc zeigen Tiere. Er mochte Tiere und sah in ihnen unschuldige Geschöpfe, die in Harmonie mit der Natur lebten. Franz Marc wollte die Welt aus der Sicht der Tiere malen. Marc war ein sehr sensitiver und spiritueller Mensch. In unserer Zeit, also nur hundert Jahre später, ist es nicht ganz einfach, die Ideen von Franz Marc und anderen zu verstehen, obwohl sie sogar in Büchern, Artikeln und Briefen dokumentiert wurden.


Bild kaempfende Formen von F.Marc
 

In einem seiner letzten Gemälde mit dem Titel Kämpfende Formen von 1914, hatte Fanz Marc die gegenständliche Malerei aufgegeben. Er schuf dieses Werk sicherlich unter dem Einfluss von Wassily Kandinsky, der bereits vier Jahre davor an diesem Punkt angelangt war. Kandinsky hatte damals die gegenständliche Malerei zum ersten mal verlassen und im Jahre 1912 ein Buch über die Theorie der Abstraktion veröffentlicht. Es ist rein spekulativ wie Franz Marc wohl seinen Stil weiter entwickelt hätte, wäre sein Leben nicht so abrupt im Alter von nur 36 Jahren beendet worden.

Am 4. März 1916 fiel Franz Marc vor Verdun von einer Granate getroffen.

 

Quelle:"Der Blaue Reiter", herausgegeben von Christine Hopfengart, Kunsthalle Bremen


turm der blauen pferde von franz marc

Turm der blauen Pferde

 

die 3 pferde öl auf leinwand

die drei Pferde Öl auf Leinwand

die grossen blauen pferde öl auf leinwand

die großen blauen Pferde